Grün-Weiss und der Umgang mit Corona

Foto: René Gunst

#Update 28.05.2021: Der Vorstand informiert über die aktuelle Corona-Schutzverordnung: Link.

#Update 05.05.2021: Der Vorstand informiert: aktuelle Coronaregeln

#Update 30.03.2021: Der Vorstand informiert: Coronaregeln

An die Mitgliedsvereine des Stadtsportbundes Wuppertal e.V.

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Sportfreundinnen und Sportfreunde,

der in Wuppertal hohe Inzidenzwert von 158,86 -Tendenz weiter steigend – hat den Krisenstab der Stadt gestern dazu bewogen, mit dem Einverständnis von Schul- und Gesundheitsministerium NRW eine Allgemeinverfügung zu erlassen, die auch den Sportbetrieb in Wuppertal erneut weiter einschränkt und bereits ab Montag, 22. März gilt:

Zu den ergänzenden Maßnahmen der Allgemeinverfügung der Stadt Wuppertal gehört auch erneut die Schließung aller privaten und öffentlichen Sportfreianlagen und Sportplätzen.

Ausnahmen:
   a.   Für individuelles Lauftraining – alleine oder zu zweit – dürfen die Sportfreianlagen und Sportplätze genutzt werden.
   b.   Die Tennisplätze dürfen für Einzelspiele genutzt werden.
   c.   Kaderathletinnen und Kaderathleten sowie die Profisportlerinnen und Profisportler dürfen weiter trainieren.

Achtung:
Das Jugendtraining mit bis zu 20 Kindern bis einschließlich 14 Jahren ist damit nicht mehr gestattet.

Wie in der gültigen Fassung der Coronaschutzverordnung NRW geregelt, bleiben Sport- und Turnhallen sowie Schwimmbäder weiterhin geschlossen.

Die Allgemeinverfügung im Wortlaut finden Sie hier.

Auf der Homepage des SSB wird aktuell über die Wiederaufnahme des Sportbetriebs unter Corona-Bedingungen informiert.

#Update 11.03.2021: Der Vorstand Informiert: Corona-Regeln und Empfehlungen ab 08.03.2021

Die aktuelle Coronaschutzverordnung in NRW bietet dem Tennissport für das Spiel im Freien mehr Möglichkeiten, schränkt ihn in vielen Details aber weiterhin strikt ein. Der TVN gibt einen Überblick über den Regelkatalog und gibt darüber hinaus Empfehlungen, um den reibungslosen und sicheren Ablauf des Spielbetriebs auf den Vereinsanlagen zu gewährleisten.
 
Neben dem Einzel lässt die aktuelle Verordnung in NRW jetzt auch das Doppel mit zwei Hausständen als Spielform zu.
Des Weiteren ist das Einzeltraining erlaubt. Das Training von Kindern bis einschließlich 14 Jahren wird auch in Gruppen gestattet.

TVN-Empfehlungen für Spielbetrieb und Organisation
Über die bindenden Einschränkungen der Verordnung hinaus empfiehlt der Tennis-Verband Niederrhein seinen Vereinen diverse schon im vergangen Jahr erfolgreich umgesetzte Maßnahmen, um einen sicheren Ablauf des Spielbetriebs zu gewährleisten.
Die Spieler und Spielerinnen sowie die Verantwortlichen in den Clubs sind gefordert, die sich bietenden Möglichkeiten zu nutzen und gleichzeitig verantwortungsvoll zu handeln